22.07.2017 (21:00)

Maurizio Geri Swingtet

Italienischer Gypsy Swing

 

Maurizio Geri – Gesang, Gitarre

Luca Giovacchini – Gitarre

Michele Marini – Klarinette

Giacomo Tosti „Giacobazzi“ – Akkordeon, Klavier

Nicola Vernuccio – Kontrabass

 

Maurizio Geri huldigt mit seinem Swingtet dem Stil des Großmeisters Django Reinhardt, dem Vorreiter und Begründer des europäischen Jazz.  Reinhardts unverwechselbaren Manouche-Sound – die Musik der Sinti in den an Frankreich angrenzenden Ländern - kombiniert er mit Swing und der Tradition der italienischen Cantautori. All dies verschmilzt zu einem ganz eigenen Klang, der das Quintett  über die Jahre zur italienischen Nummer Eins in Sachen Swing Manouche werden ließ. Bis zum heutigen Tag  ist das Maurizio Geri Swingtet auch die einzige italienische Band, die beim wichtigsten Festival des Genres in Samois-sur-Seine in Frankreich Furore machen konnte.  Für Maurizio Geri stellt sein Swingtet  das Zentrum seiner Beschäftigung mit dem Erbe Django Reinhardts dar. Viele Manouche-Musiker waren seine Lehrer, mit vielen hat er gemeinsam musiziert, doch seine eigenen Wurzeln hat er nie verleugnet.  Djangos Erbe kommt hier im Gewand von Jazz, Tanzmusik und Improvisation daher, sehr europäisch und dann doch wieder voller Respekt für die italienische Liedermachertradition und für Maurizios erste musikalische Liebe, die Volksmusik seiner Heimat Toskana.

 

 

<<HÖREN>>

 



 

 

Zurück